Das Rosie-Projekt


„Das Rosie-Projekt“ von Graeme Simsion

„Das Rosie-Projekt“
von Graeme Simsion

„Das Rosie-Projekt“
von Graeme Simsion ein erfolgreicher IT-Berater aus Australien – sein erster Roman.

Don Tillman ist Genetiker und hochintelligent. Er ist sportlich, ordentlich, ehrlich, eigentlich könnte er zufrieden sein, aber er sucht eine Frau! Und diese Suche geht er wissenschaftlich an. Er entwirft einen Fragenkatalog über 16 Seiten, um vor einer Verabredung schon wissen zu können, ob diese Frau überhaupt in Frage kommt.
Ob sie etwa raucht, trinkt, unpünktlich oder gar Veganerin ist!
Don geht sein ganzes Leben sehr strukturiert an, so hat er einen festen Wochenplan für das Essen, der sich jede Woche wiederholt – da weiß er immer, was er einkaufen muß und da er die Gerichte gut kennt, geht das Kochen auch viel schneller – die Tage sind natürlich auch genau durchgeplant, in Zeiteinheiten!!
Sein bester (und auch einziger) Freund bringt Don jetzt aber mit Rosie zusammen, die so gar nicht in sein Ehefrau-Projekt-Bild passt.
Nun ist es aber so, dass Don, der mit Gefühlen so gar nichts am Hut hat, merkt, dass ihm die Zeit mit Rosie gefällt und so hilft er ihr sehr bereitwillig bei ihrem Projekt – sie will ihren biologischen Vater finden!

Diese Buch ist eine herrliche, erfrischende Liebesgeschichte, vor allem weil aus der Sicht von Don erzählt wird, der, auch wenn es nie gesagt wird, wohl das Asperger-Syndrom hat.

8. Juni 2017 N. N.